Lieblinge

Mittwoch, 3. Oktober 2012

[Audiobooks] Sebastian Fitzek - Der Augensammler

Inhalt:
Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer. Doch das Grauen endet nicht: Den aufgefundenen Kinderleichen fehlt jeweils das linke Auge. Bislang hat der "Augensammler" keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine blinde Physiotherapeutin, die angeblich in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen kann. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt...

Mein Fazit:
Die Stimme von Simon Jäger hat mir sehr gut gefallen - sie war authentisch und baute durch gezielte Intonationen noch mehr Spannung auf, als die Story so oder so schon mit sich brachte.
Die handelnden Personen, insbesondere die blinde Physiotherapeutin Alina und der Ex-Polizist und Journalist Alexander Zorbach sind sehr real dargestellt, allerdings fehlte mir persönlich das gewisse Etwas - ich hatte nie so richtig das Gefühl, die Figuren "kennengelernt zu haben". Was ich hingegen sehr genial fand, war, dass Fitzek innerhalb des Thrillers mit einigen Vorurteilen gegenüber Blinden aufgeräumt hat... 

Ein weiterer toller Part in der Geschichte war, dass der Entführer sich immer mal wieder zu Wort meldete und die Geschichte stellenweise auch aus seinem Blickwinkel erzählt wurde.

Dass die Geschichte allerdings mit dem Epilog beginnt, die Kapitel heruntergezählt werden und dann mit dem Prolog und der Danksagung aufhört, hat mich anfänglich schon verwirrt... =D

Da ich gerade gehört habe, dass es eine Fortsetzung der Geschichte geben soll, nämlich "Der Augenjäger", werde ich mir wohl noch ein Hörbuch mehr von Fitzek besorgen... =D Derzeit bin ich aber gerade mitten im Hörbuch "Der Seelenbrecher"... Bisher auch ganz spannend! =)


Ich vergebe 5 von 5 Sterne:

Kommentare:

  1. Den Augenjäger habe ich auch schon bei mir stehen im Regal. Eigentlich stehen alle Bücher von Sebastian Fitzek bei mir rum :D

    Liebe Grüße. Jani
    http://janis-allerlei.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Fitzek ist großartig. Habe fast jedes Buch gelesen. :)

    AntwortenLöschen
  3. Von ihm ist wirklich kein Werk ein Fehlkauf. ;)
    Und schau mal hier: http://www.youtube.com/watch?v=Z7km77kiKMo

    AntwortenLöschen
  4. gruselig... aber ich mag gute hörbücher. klingt spannend.

    die mordgrundbrücke hat natürlich eine passende sage (mit einem romeo&julia ende), aber der name kommt wohl eher von einem altdeutschen wort für grenze... nicht ganz so spannend ;)

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch habe ich auch gelesen und fand es sehr gut! :)

    AntwortenLöschen