Lieblinge

Sonntag, 5. August 2012

Ausflug nach Gruyères: Museum H.R. Giger und Château de Gruyères

Hi Ihr Lieben!

Heute war ich mit meinem Liebsten in Gruyères im Kanton Fribourg in der Schweiz, um in erster Linie das "Musée H.R. Giger" zu besuchen. Der Museums-Ausflug war ein Geschenk meines Liebsten zu meinem 20. Geburtstag - bisher hat sich aber nie wirklich der passende Moment gefunden - zum Glück hat sich das heute geändert. 

Ich vor der "Birth
Machine" von H.R. Giger
vor seinem Msueum
H.R. Giger, bürgerlich Hans-Rudolf Giger, ist ein Schweizer Maler, bildender Künstler und Oscarpreisträger. Seine werke können dem Surrealismus zugeschrieben werden, sind jedoch von Einflüssen des phantastischen Realismus geprägt. Bekannt wurde H.R. Giger durch Seine Arbeiten für den Film Alien, für die er sogar mit einem Oscar gewürdigt wurde. Seine Bilder sind jedoch nix für schwache Nerven - und für Kinder teilweise komplett ungeeignet. Ein Besuch in seinem Museum in Gruyères lohnt sich auf jeden Fall. Vor allem Freunde von "biomechanischen" Skulpturen und Zeichnungen werden bei H.R. Giger voll auf ihre Kosten kommen. 

Nach dem Museumsbesuch haben wir uns dann in der zugehörigen H.R. Giger - Bar noch je einen Kakao gegönnt. Auch die Bar ist ein Meisterwerk in sich, wirklich sehr sehenswert - und sogar die Preise sind ziemlich vernünftig. 



Nach kleinen Stärkung haben wir uns dann auf den Weg Richtung "Château de Gruyères", der örtlichen Schlossanlage. Auch die ist jeden Rappen Eintritt wert - und es ist unglaublich, wie viel man für sein Geld bekommt. Und im Gegensatz zum Museum von H.R. Giger ist das Photographieren in allen Räumlichkeiten erlaubt. Lange Rede, kurzer Sinn, ich glaube, ich lasse jetzt besser die Bilder für sich sprechen:



 

 


 

 





Nach dem Schlossbummel hatten wir dann auch ordentlich Hunger - also nix wie los in eines der vielen hübschen und traditionellen Restaurants im Herzen der Altstadt - die übrigens auch nicht übermässig teuer sind, wie wir mit Begeisterung festgestellt haben. Nun, was isst sich in einer "Käseregion" besser als ein richtiges Moitié-Motié Käsefondue? Früher hielt ich nicht viel von Käsefondues, aber seit letztem Silvester bin ich ein richtiger Fondue-Fan! =) Wir haben Käsefondue für 2 Personen plus eine Trockenfleisch-Platte bestellt - und wurden so richtig satt - ein toller Abschluss für einen so genialen Tag.



Kommentare:

  1. Sehr schöne Bilder ,gefallen mir sehr gut und sieht auch interessant aus.

    Danke für dein liebes Kommentar :)

    AntwortenLöschen
  2. Uiii... also das Museum wäre wohl nichts für mich (ich Angsthase xD) aber die Ortschaft und der Garten sehen super hübsch aus. Und Käsefondue!?!? mmmmhhh... lecker! :D

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen