Lieblinge

Montag, 12. September 2011

[Photography] Urlaub in Amsterdam, Tag 1: Torture Museum

Da wir am ersten Tag zufällig schon am Foltermuseum vorbeigekommen sind, dachten wir, wir schauen uns das mal an. Hier einige Bilder aus dem Innern des Museums.


Auf diesen dreieck-förmigen Holzbarren wurden die Verdächtigen mit gespreizten Beinen - und oft mit Gewichten an den Füssen - gesetzt. Dass die spitze Kante oben alles andere als komfortabel ist, ist wahrscheinlich selbsterklärend....


Die Folterbank - hier wurden die Verdächtigen eingespannt und auseinander gezogen, teilweise so lange, bis sich Gliedmassen verrenkten... *autsch*

Diese Masken wurden Gotteslästerern und Majestätsbeleidgern angezogen und dienen gleichzeitig als Maulkörbe.

Der berühmte Keuschheitsgürtel

Der Inquisitionsstuhl

Rad & Galgen, bekannt aus unzähligen Erzählungen des Mittelalters

Ein Hängekäfig, wie man ihn heute glücklicherweise nur noch in Filmen sieht.

Die eiserne Jungfrau.... *schauder*
Das Museum ist zwar relativ klein, doch die Aufmachung der Räume ist sehr eindrücklich und macht die Grösse schnell wieder wett. Für Erwachsene kostet ein Eintritt 7.50€, für Kinder 4€. Das Amsterdam Torture Museum befindet sich hier:


Adresse:
Singel 449.
Amsterdam (nähe Blumenmarkt)

Kommentare:

  1. Dazu fällt mir dieses Video ein:

    -> http://www.youtube.com/watch?v=CuVEYhnT31w

    ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt spannend! Solche Museen finde ich klasse! :D

    AntwortenLöschen
  3. *grusel

    ich glaub, das könnte ich getrost weglassen ;)

    AntwortenLöschen