Lieblinge

Freitag, 16. September 2011

[Books] Charlotte Roche - Schossgebete

Handlung:
Am liebsten tagsüber und Fenster zu wegen der Nachbarn. So mag es Elizabeth. Ihr Mann macht die Heizdecken auf dem Bett an, dann kann¿s losgehen. Sie fährt sofort mit der Hand rein in Georgs XXL-Yogahose. Und ab hier betrügt sie ihre Männer hassende Mutter, die ihr beibringen wollte, dass Sex etwas Schlechtes sei. Hat aber nicht geklappt, Glück für Elizabeth, Glück für Georg. Aber Sex ist ja nicht alles, es gibt auch noch das Essenkochen für ihre Tochter Betty, und es gibt den Exmann, Bettys Vater. Keine geringe Rolle spielen auch ihre Ängste und ihre schrecklichen Eltern. Wobei diese Themen für Elizabeth seit dem Unfall immer zusammengehören. »Schoßgebete« erzählt von Ehe und Familie wie kein Roman zuvor. Radikal offen, selbstbewusst und voller grimmigem Humor ist es die Geschichte einer so unerschrockenen wie verletzlichen jungen Frau.

Mein Fazit:
Ich hätte nie gedacht, dass ich den Roman derart genial finden würde... Viel habe ich schon von "Feuchtgebiete" gehört, allerdings eher weniger Gutes... Nachdem "Schossgebete" von den Kritikern richtiggehend in der Luft zerrissen wurde, und ich das Buch im Freibad plötzlich in der Tasche einer Freundin erspäht hatte, fragte sie mich, ob ich es mal ausleihen und lesen wolle... Natürlich hab ich ja gesagt. Nach grosser Anfänglicher Skepsis gegenüber dem Roman fesselte mich das Buch immer mehr, ich habe es regelrecht verschlungen... Die Frau kennt echt keine Tabus, wenn's ums Anschneiden unappetitlicher Themen wie Würmern etc. geht =D einfach Hammer!

5/5 Streitäxte!

Kommentare:

  1. Oh das Buch möchte ich auch noch lesen. Dann wirds ja jetzt Zeit für dich für Feuchtgebiete :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gar kein Freund unappetitlicher Themen. Zwar fand ich Feuchtgebiete noch ganz amüsant, würde es aber kein zweites Mal lesen und auch keine Fortsetzung.

    AntwortenLöschen
  3. So richtig trau ich mich nicht ran an das Buch, denn Feuchtgebiete war teilweise schon richtig eklig (Operationsabfälle in die Hand nehmen, danach ablecken und die Pizza essen).

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab Feuchtgebiete gelesen und fand dieses ganze "ich schreibe jetzt mal über total böse und tabuisierte Sachen" irgendwie sehr anstrengend. Wie ein kleine trotziges Kind. Deshalb werd ich mir den Nachfolger wohl nicht mehr antun, auch wenn ich gehört hab er soll um einiges besser sein.

    AntwortenLöschen