Lieblinge

Samstag, 20. August 2011

[Movie-Review] The Crow - Die Krähe

Handlung:

Es ist die Nacht bevor sich Rockmusiker Eric Draven (Brandon Lee) und seine Verlobte Shelly Webster (Sofia Shinas) das Ja-Wort geben wollen ... es ist "Teufelsnacht", die Nacht vor Halloween: Kriminelle ziehen durch die unsagbar düstere Stadt, brandschatzen und tyrannisieren die Bewohner. Vor allem die Männer des Gangsters Top Dollar (Michael Wincott) kennen keine Gnade. Sie überfallen Eric und Shelly in ihrer Wohnung, und Eric muss hilflos mitansehen, wie die Gang seine Verlobte vergewaltigt und anschließend ermordet, bevor sie auch ihn töten.Ein Jahr nach dem Verbrechen steigt Eric aus seinem Grab, an seiner Seite eine Krähe als ständiger Begleiter. Sie hat ihn zum Leben erweckt, sie verleiht ihm übernatürliche Kräfte, durch ihre Augen sieht er alles - auch seine und Shellys Mörder. Sie können ihm nicht entkommen - es ist nur eine Frage der Zeit, wann und wo die Krähe Rache nimmt ...

Mein Fazit:
Der Film ist einfach perfekt! Er enthält ein paar gruselige Momente, viele actionreiche Szenen und sogar ein bisschen Gefühlsdusselei und Romantik.... Auch dass Brandon Lee während den Dreharbeiten verstarb (in einer Pistole befanden sich anstelle von Platzpatronen richtige Kugeln) wurde mit Doubles und digitaler Bildbearbeitung perfekt kaschiert, hätte ich es nicht gewusst, hätte ich es nicht gemerkt...





Meine Bewertung: 5/5 Streitäxte


1 Kommentar:

  1. Hach den Film fand ich vor einigen Jahren sooo toll und dass der Hauptdarsteller dann gestorben ist, machte alles so traurig und geheimnisvoll!

    Habe Dich getaggt- vielleicht hast Du ja Lust ein bisschen über Dich zu verraten!
    http://mondbluemchens-kleine-welt.blogspot.com/2011/08/durchgeknallt.html

    AntwortenLöschen