Lieblinge

Sonntag, 5. Juni 2011

Movie-Review: Männer im Wasser -Synchronschwimmen statt Midlife-Crisis

Inhalt:Fredrik, arbeitsloser Redakteur und ambitionierter Freizeit-Sportler, steckt tief in der MidIife Crisis. Seine Ehe liegt in Scherben, seine Frau wilI die aufmüpfige Teenager-Tochter bei ihm abladen, um ihrer Karriere nachzugehen und nach einer katastrophalen Niederlage ist es auch noch um die Zukunft seines heiss geIiebten Hockeyteams schIecht bestellt. Eine neue Herausforderung muss her!

Aus einer Schnapsidee heraus eröffnet sich für Fredrik ein neues Betätigungsfeld: Synchronschwimmen. Zuerst gIauben die Jungs aus seinem aIten Hockey-Team an einen schIechten Scherz, aber Fredrik Ieistet harte Überzeugungsarbeit. Und nicht nur das: Kaum sind aIIe mit im Boot, träumt Fredrik, typisch Mann, auch gleich von der Teilnahme an den Synchronschwimm-WeItmeisterschaften in BerIin – als Schwedens offizielIes männliches Team. Das Projekt unter dem Motto "Go for Gold“ hat nur einen kIeinen SchönheitsfehIer – die Truppe hat keinen bIassen Schimmer vom Synchronschwimmen... 

(Quelle: www.1advd.ch)


Mein Fazit:
Am Anfang war der Film ziemlich "lahm-arschig", ich habe mich ständig gefragt "Wann geht's endlich los?". Doch dann war der Film sehr unterhaltsam, da teilweise pannenreich, teilweise sehr nahe am realen Leben (was Männer in der Midlife-Crisis betrifft, mussten meine Mutter und ich schon häufig schmunzeln), und auch die Vorurteile gegen synchronschwimmende Männer mit Bierbäuchen und Co. Im grossen und ganzen eine gemütliche Unterhaltung für einen Abend unter Frauen - aber nicht der absolute Überflieger-Film... 


3/5 Streitäxte



Kommentare:

  1. Danke :) Meine Cam ist leider zuhause, deshalb werd ich wohl erst am WE zum Fotos machen kommen. Aber ich freu mich schon drauf!

    AntwortenLöschen
  2. Klingt interessant! Habe von dem Film noch nichts gehört oder gelesen.

    Liebste Grüsse,
    Nicole
    unbelievable pain

    AntwortenLöschen