Lieblinge

Sonntag, 27. März 2011

Ein kleiner Erklärungspost...

Guten Abend, meine Lieben...

Ich hoffe es geht Euch besser als mir momentan... Wie einige von Euch ja wahrscheinlich schon mitbekommen haben, hatte ich heute früh, als ich vom Feiern nach Hause gekommen bin, den Schock meines Lebens. Aber das ganze mal von vorne...

Am Freitag ist in R., einer Kleinstadt unweit von hier, ein 53jähriger Mann erschossen aufgefunden worden. Die Bluttat ereignete sich am hellichten Tag (kurz vor 11:00, laut den Zeitungen), im Hauseingang des Arbeitsplatzes des Mannes. Das habe ich irgendwie so halbwegs via Radio zur Kenntnis genommen, während ich dabei war, die Wohnung aufzuräumen.

Heute morgen habe ich dann herausgefunden, dass ich den Mann kenne... Der Vater eines Ex-Freundes von mir wurde tatsächlich Opfer einer solch grausamen Tat... Sofort machte ich mir tierische Sorgen um meinen Ex... Auf jeden Fall meinte dann eine ehemalige Schulfreundin von mir, dass mein Ex unter Tatverdacht stünde, was ich nicht fassen konnte. Niemals wollte ich auch nur die Möglichkeit in betracht ziehen, oder sogar glauben, dass einer der liebsten Menschen, die ich in meinem Leben kennenlernen durfte, zu so einer Tat fähig sein könnte, NIEMALS! Dazu kam, dass in der Presse die ganze Zeit von einem Mann mit grauem Pferdeschwanz, zwischen 40 und 50 Jahre alt, die Rede war. Der soll wohl verwirrt und desorientiert in der Nähe und auch in dem Gebäudekomplex gesehen worden sein, und mit dem Verbrechen in Verbindung stehen.

Umso grösser war dann die Erleichterung heute, als ich gelesen habe, dass ein 57jähriger Mann verhaftet werden konnte, der höchstwahrscheinlich mit der Tat zu tun hat. Es handelt sich anscheinend um einen Anwalt und den gesuchten "Pferdeschwanzträger"... Ich hoffe nur, sie haben den richtigen erwischt, und die Hintergründe der Tat klären sich bald auf... Ich kann nicht fassen, dass Menschen zu so furchtbaren Taten fähig sind.... ='(

R.I.P., J.Z.

Kommentare:

  1. O Gott wie schrecklich. Man kennt es ja immer nur aus der Zeitung oder aus dem TV, aber wenn es dann selbst in seiner eigenen Umgebung passiert... :o/

    AntwortenLöschen
  2. Oh mein Gott...das ist ja wirklich übel. Finds auch immer schlimmer, wenn man die Personen "plötzlich" kennt und das nicht einfach ein Fremder aus der Zeitung ist.
    In Seewen (Nachbardorf) wurde letzte Woche auch ein Mann vom Liebhaber seiner Frau niedergestochen. Unglaublich!!

    AntwortenLöschen