Lieblinge

Mittwoch, 5. Januar 2011

Januar Special Part V

Lippenpflege im Winter:
Die Lippen gehören zu den äußeren Schleimhäuten und sind besonders schutzlos und empfindlich, weil sie weder festigendes Keratin noch einen eigenen Fett-Wasser-Film oder gar Talgdrüsen besitzen, die sie mit Fett und Feuchtigkeit versorgen könnten. Ihre Hornschicht ist sehr dünn und der geringe Gehalt an Farbpigmenten bietet kaum Schutz gegen die UV-Strahlung der Sonne. Vor allem im Winter, wenn die Haut dem ständigen Wechsel von überheizten, trockenen Räumen und frostiger Kälte ausgesetzt ist, kommen die Schutzmechanismen schnell an ihre Grenzen - die Lippen werden rau und reißen ein.


Damit Eure Lippen im Kampf gegen diese Strapazen bestmöglich unterstützt werden, benutzt ihr am besten Lippenpflegeprodukte, die einen hohen Anteil stark rückfettender und pflegender Substanzen wie Shea-Butter oder Aprikosenkernöl aufweisen - denn diese sind in ihrer Zusammensetzung sehr ähnlich, wie die hauteigenen Fette, und eignen sich deshalb besonders gut für die winterliche Lippenpflege. 



  • Tipp 1: Mmmmh-Massage: Einmal mal pro Woche die Lippen sanft mit einer weichen Zahnbürste massieren – das regt die Durchblutung an und entfernt abgestorbene Hautzellen von der Oberfläche. Eine ganz weiche Babyzahnbürste ist dafür am besten geeignet. Anschließend eine gute, nicht zu ölige Lippenpflege auftragen.

  • Tipp 2: Zunge weg! Unbewusstes Lecken der Lippen trocknet sie noch mehr aus. Lieber einen feuchtigkeitsspendenden und langanhaltenden Pflegestift verwenden.

  • Tipp 3: Nicht auf den Lippen kauen oder beißen – kleine Verletzungen auf der Haut bieten Verunreinigungen und Keinem gute Eintrittsmöglichkeiten in die Haut und können zu Entzündungen und Erkrankungen führen

  • Tipp 4: Pflege vor Farbe: Vor dem Lippenstift immer eine nicht fettende Pflege auftragen – so wird der Lippenstift nicht krümelig und die Farbe hält besser.

  • Tipp 5: Lichtschutz: Lippen müssen genauso vor intensiver Sonne geschützt werden wie der Rest der Haut. Verwenden Sie auch im Winter immer einen Pflegestift mit hohem Lichtschutzfaktor, denn je kälter es wird, desto stärker wird die UV-Strahlung.

  • Tipp 6: Ein besonderes Zückerchen für strapazierte Lippen ist eine Honigmaske. 1x die Woche einfach etwas Honig auf die Lippen schmieren und für ca. 10 Minuten wirken lassen (ich zupf mir in dieser Zeit immer die Augenbrauen :D). Danach entweder abwaschen oder vorsichtig ablecken. Dies soll spröde Lippen wieder geschmeidig machen. Das ist ein altes Hausmittel und hat schon bei Oma bestens funktioniert =D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen