Lieblinge

Freitag, 3. Dezember 2010

...

Jeff Buckley - Hallelujah


Dieser Tag hat mich so sehr mit einem Wechselbad der Gefühle überrollt, dass mir garkein Titel zu meinem Post einfallen will.

Heute Morgen war ich an der Uni, im Kolloquium der neueren deutschen Literaturwissenschaften... Lieder nur physisch wirklich anwesend, meine Gedanken fuhren schon die ganze Woche Karussel... So ein plötzlicher Todesfall, der so unerwartet und plötzlich auftritt, wie der von M.F. kann einen schon ganz schön aus der Bahn werfen....


Um 14:00 musste ich dann auf den Friedhof in K., für M.F.s Beerdigung... Seine Mutter ist echt eine unglaublich tapfere Frau, ich hab sie nie weinen gesehen - nur alle anderen hat sie getröstet... Furchtbar leid tat mir der 15 Jahre jüngere Halbbruder von M.F., er hat die ganze Zeit geweint, und als er das Rosenherz auf das Urnengrab legen sollte, war er kreideweiss...
Alles in allem war die Beerdigung sehr schön. Ich habe sogar eine neue Freundin gewonnen.... Sie war wie ich alleine unterwegs zur Beerdigung, und hat mich dann am Bahnhof in K. angequatscht, ob ich auch zur Beerdigung will. Von da an sind wir die ganze Zeit zusammen geblieben und haben einander beigestanden... Es hat so gut getan. Sie stand M.F. viel näher als ich, so war das ganze für sie viel schwerer und schmerzhafter für sie als für mich. Wir werden uns wohl bald unter erfreuliccheren Umständen wiedersehen, denn sie produziert nämlich gerade ein Theater, dass am 20. und 21. Dezember in Zürich aufgeführt wird. Ich bin sehr gespannt. =)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen