Lieblinge

Samstag, 18. September 2010

Es "herbstet" langsam...

So langsam werden die Tage wieder kürzer... Die Dunkelheit hüllt meine Welt immer früher in ihr schwarzes Tuch, und die Sonne haut auch nicht mehr die Kraft wie noch vor einigen Wochen...

Gestern war ich mal wieder zu Hause, bei meinen Eltern... Natürlich liefen die paar Stunden, die ich mit meiner Familie verbrachte, nicht reibungslos. Es wäre wohl zu viel verlangt... *seufz* Doch von Anfang an:

Meine Mutter und ich haben so gegen 9 Uhr gefrühstückt... Kaum  hatten wir den letzten Bissen Brot verzehrt, schon klingelt das Telefon, und mein Bruder verlangte mehr oder weniger heulend nach meiner Mutter... Dann hat er ihr von einem Mitarbeiter erzählt, der ihn mobben würde etc. (Der Typ hat anscheinend seine Schaufel weggeworfen und dann von ihm verlangt, dass er sie ihm wieder bringen soll und noch mehr von so nem Kram, keine Ahnung). Auf jeden Fall will er jetzt seine Lehre als Landschaftsgärtner abbrechen. Ihr könnt Euch vorstellen, dass die Stimmung nach dem Anruf ziemlich bedrückt war. Und als schliesslich mein Vater auch noch von den Plänen seines Nachwuchses hörte, war die Stimmung sofort noch beschissener.... (Kurzer Lebenslauf von meinem Bruder: 7 Jahre Primarschule, 4 Jahre Oberstufe und jetzt wiederholt er gerade das 2. Lehrjahr.  Ihr seht, mein Bruder dreht überall mindestens eine Ehrenrunde... Er ist nicht dumm, aber faul. Ein Zocker, der nicht fähig ist, für die Zukunft zu denken... der die Konsequenzen von seinem Handeln nicht sehen kann oder nicht sehen will... BRAVO!)

Naja, auf jeden Fall war ich froh, als ich wieder abdüsen konnte... Aber ich hab von der ganzen Aufregung tierische Kopfschmerzen bekommen... Deshalb lag ich gestern schon um 19:30 Uhr im Bett.. Jetzt geht's mir einigermassen gut. Hab allerdings schon wieder etwas Druck aufm Schädel... dabei wollte ich gleich zur Cousine von meinem Freund fahren. Ihre Eltern haben heute "Tag der Kundschaft" in ihrem Getränkegeschäft. Sie muss da auf die Kinder der Kunden aufpassen, und ich wollte sie mit einem Blitzbesuch überaschen, bevor ich dann nach Bern zum Headbangersball fahre. Naja, ich lass mir noch nen Stündchen Zeit und schau wie's mir dann geht....

Bah, ich frier grad nur noch. Die Sonne scheint zwar, aber sie gibt nichtmehr so viel Wärme ab wie im August. Aber ich freu mich auf den bunten Bläterregen, das wird bestimmt schön =)

1 Kommentar:

  1. Kleinere Brüder... meiner ist ähnlich, wenn auch noch jünger, so dass ich hoffe, dass es sich vielleicht doch noch verwächst?
    Steht ihr euch nahe? Vielleicht könntest du ihm ja helfen mit solch schwierigen Situationen umzugehen?

    Ich studiere an der TU Berlin auf Ingenieurswesen, auch wenn meine Fachrichtung eher weniger Ingenieur und mehr naturwissenschaftlich ist.
    Ich bin jetzt schon so gut wie fertig (wird ja dann auch Zeit mit 28), habe aber auch noch auf Diplom studiert (das sind dann eben mind. 5 Jahre). An mein erstes Semester kann ich mich aber dennoch noch sehr genau erinnern: es war das aufregendste aber auch irgendwie tollste zugleich :-)

    Schön, dass du bereits eine Freundin gefunden hat, die die gleichen VLs hört, das ist viel wert.
    Hab ganz viel Spaß morgen
    Lilly

    AntwortenLöschen